Wenn Sie Zoom verwenden - insbesondere in dieser schwierigen Zeit, in der Sie mit Ihrer schulischen, geschäftlichen oder sozialen Verpflichtung zurechtkommen müssen - stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version der weit verbreiteten Videokonferenzsoftware auf Ihren Windows-, MacOS- oder Linux-Computern verwenden.

Cybersicherheitsforscher von Cisco Talos haben heute enthüllt, dass sie zwei kritische Schwachstellen in der Zoom-Software entdeckt haben. Diese könnten es Angreifern ermöglicht haben, sich aus der Ferne in die Systeme von Gruppen-Chat-Teilnehmern oder eines einzelnen Empfängers zu hacken.

Quelle: thehackernews.com (03.06.2020)