feed-image Feed-Einträge

In den letzten Monaten haben sich Hunderte von Android-Nutzern online über eine neue mysteriöse Malware beschwert, die sich auf den infizierten Geräten versteckt und sich angeblich selbst neu installieren kann, selbst nachdem die Nutzer es gelöscht oder ihre Geräte werkseitig zurückgesetzt haben.

Quelle: thehackernews (29.10.2019)

Sicherheitsforscher behaupten, eine zuvor undokumentierte Hintertür entdeckt zu haben, die speziell für Microsoft SQL-Server entwickelt wurde und es einem entfernten Angreifer ermöglichen könnte, ein bereits infiziertes System heimlich zu kontrollieren.

Quelle: thehackernews.com (23.10.2019)

NordVPN, einer der beliebtesten und am weitesten verbreiteten VPN-Dienste auf dem Markt, enthüllte gestern Details eines Sicherheitsvorfalls, der anscheinend einen der tausenden von Servern in Finnland infizierte.

Quelle: thehackernews.com (23.10.2019)

Eine über Werbe-Banner verteilte Schadsoftware kann die Schutzmechanismen von macOS umgehen und so Malware nachladen.

Quelle: heise.de (15.10.2019)

Rund 64 Lücken wurden im letzten Patchday seitens Adobe behoben. 45 dieser Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft.

Quelle: heise.de (15.10.2019)

Verschiedene Geräte der Firma Juniper(Serien SRX, NFX, QFX, PTX, ACX, MX, und EX) sowie das Betriebssystem JUNOS weisen schwerwiegende Schwachstellen auf, welche schnellstmöglich gepatcht werden sollten.

Quelle: heise.de (11.10.2019)

Bei einem Sicherheitsaudit, welches durch Mozilla finanziert wurde, konnte eine kritische Sicherheitslücke im Open-Source-Programm iTerm2 entdeckt werden. Diese Sicherheitslücke betrifft hunderttausende Benutzer.

Quelle: heise.de (11.10.2019)

Der Server von Erpressungstrojaner-Hintermänner wurde von einem deutschen Webentwickler aus Bayern gehackt. Er konnte daraufhin erfolgreich deren Krypto-Schlüssel entwenden und sucht nun aktiv nach Opfern der Ransomware, so dass diese ihre Date wieder entschlüsseln können.

Quelle: heise.de (14.10.2019)

Cyber-Attacken sind längst zu einem der lukrativsten Geschäften geworden. Immer mehr werden auch IoT-Geräte ins Visier genommen.

Quelle: heise.de (05.10.2019)

In verschiedenen Geräten, welche mit Android betrieben werden, steckt eine schwerwiegende Sicherheitslücke. Google hat die Sicherheitslücke bestätigt und schätzt diese als "High" ein. (CVE-2019-2215)

Quelle: heise.de (04.10.2019)