feed-image Feed-Einträge

TLSv1.3 hat eine weitere Hürde auf dem Weg zum Standard genommen indem es das Siegel des Internet Engineering Steering Committee (IESG) bekommen hat. Der Wiederstand von Sicherheitsbehörden und zahlreichen US-Unternehmen, vor allem aus dem Bankensektor, wächst jedoch ständig.

Quelle: heise.de (22.03.2018)

Memcached Amplification ist der neuste Trend bei DDoS-Attacken. Mittlerweile existieren Suites, welche für jedermann einfach zu bedienen sind. Diese Methode wurde auch beim Rekordangriff gegen GitHub verwendet.

Quelle: heise.de (08.03.2018)

Die Türk Telekom konnte dank Deep Packet Inspection gezilet Downloadanfragen manipulieren und so ihren Nutzern Malware unterjubeln. In Ägypten wird diese Masche hingegen genutzt, dass die Internetnutzer heimlich Kryptogeld minen.

Quelle: heise.de (09.03.2018)

Mit neu entdeckten Sicherheitslücken in der 4G-Technik LTE können Notfall-Nachrichten verschickt, Nutzer verfolgt und sich als andere Teilnehmer ausgegeben werden. Dies funktioniert auch international.

Quelle: heise.de (06.03.2018)

Über 40 Smartphones sind laut Sicherheitsforschern von Werk aus mit einem Trojaner infiziert. Zudem soll dieser nicht so einfach entfernt werden können.

Quelle; heise.de (05.03.2018)

Dank eines neuen Jailbreaks soll es für Apple User mit iOS 11 nun möglich sein, das volle Potential ihres Apple-Produkts zu nutzen. Der Exploit eines Google Sicherheitsforschers kommt dabei zu Zuge. Zurzeit funktioniert dieser aber nur auf älteren Versionen des Betriebssystems.

Quelle: heise.de (28.02.2018)

Memcached-Installationen werden aktuell für mächtige DDoS-Angriffe missbraucht. Dessen Betreiber wissen oft nicht, dass sie Cyberkriminellen helfen, Webseiten aus dem Internet zu spühlen.

Quelle: heise.de (27.02.2018)

Nach sechsmonatiger Recherche ist es Sicherheitsforschern gelungen, eine Gruppe von Hackern aus der Ukraine auszuheben, welche tausende Opfer um ihre Bitcoins erleichtert hat. Dabei wurde ein überraschend simpler Trick verwendet.

Quelle: heise.de (16.02.2018)

Satori infiziert nun nach Mirai immer mehr Heimrouter und IoT-Geräte. Sicheheitslücken werden von den Herstellern oft ignoriert, während die Übeltäter munter Kryptowährungen schürfen und anderen Schabernack treiben.

Quelle: heise.de (16.02.2018)

Microsofts C/C++-Compiler-Fix, welcher den erzeugten Code vor Angriffen schützen soll, wurde von Paul Kocher, einem  der Entdecker der Sicherheitslücke untersucht. Mehr Informationen finden Sie hier.